Was kennzeichnet eine Chemotherapie?

Bösartige Tumorerkrankungen müssen in den meisten Fällen mit zellabtötenden Medikamenten, den sogenannten Zytostatika, behandelt werden.

Die Chemotherapie wird eingesetzt, um die Zellteilung zu hemmen und somit ein Wachstum des bösartigen Tumors zu verhindern. Je nachdem, was erreicht werden soll, unterscheiden sich die verschiedenen Arten der Chemotherapie:

  • Kurative Chemotherapie mit dem Ziel der vollständigen Heilung
  • Palliative Chemotherapie mit dem Ziel der Linderung von Beschwerden und der Lebensverlängerung
  • Adjuvante Chemotherapie wird eingesetzt, um einen eventuellen Rückfall, zum Beispiel nach einer Operation der Krebserkrankung, zu verhindern
  • Neoadjuvante oder präoperative Chemotherapie soll vor einer geplanten Operation bewirken, dass einzelne Tumorknoten verkleinert werden

Die geeignete Therapie wird nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen in unserem MVZ ambulant durchgeführt. Durch verschiedene Medikamente lassen sich die meisten Nebenwirkungen gut behandeln.

Nur mit Ihrem Einverständnis

Um eine Chemotherapie durchzuführen, benötigen wir die schriftliche Einwilligung von Ihnen. Es ist sehr wichtig, dass wir ausführlich über die geplante Behandlung sprechen, um alle Fragen rund um die Chemotherapie zu beantworten.

Folgende Nebenwirkungen können auftreten

Übelkeit und Erbrechen

Vor der eigentlichen Chemotherapie wird die sogenannte Antiemese gegeben. Durch diese Medikamente lassen sich Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen fast vollständig verhindern. Zusätzlich bekommen Sie Tabletten, die Sie bei Bedarf zu Hause einnehmen können. Sollte dennoch über einen längeren Zeitraum hinweg Übelkeit auftreten, bitten wir umgehend um telefonische Benachrichtigung.

Haarausfall

Die Chemotherapie kann zum Ausfall der Kopfhaare führen, die aber nach dem Absetzen der Medikamente in der Regel nachwachsen. Im Vorfeld verschreiben wir Ihnen gerne eine Perücke, die dem Naturhaar angepasst werden kann.

Durchfall, Darmträgheit

Abhängig von den jeweiligen Medikamenten können ebenso Durchfälle wie Darmträgheit auftreten. In diesem Fall ist es sehr wichtig, uns mitzuteilen, welches Ausmaß die Beschwerden haben. Dann werden wir entscheiden, ob Infusionen oder andere Medikamente nötig sind.

Infektionsanfälligkeit

Da die Chemotherapie nicht nur kranke, sondern auch gesunde Zellen zerstört, sind Sie in dieser Zeit anfälliger für Infekte. Deshalb sollten Sie während der Chemotherapie Personen mit ansteckenden Erkrankungen meiden. Achten Sie zudem verstärkt auf Ihre Ernährung. Bitte besprechen Sie auch mit uns, ob eine Grippeschutzimpfung und Covid-19-Impfung in Frage kommt.

Blutbild

Durch die Chemotherapie ist es möglich, dass die Anzahl der weißen Blutkörperchen (Leukozyten) und der Blutplättchen (Thrombozyten) sinkt. Deshalb ist es dringend erforderlich, vor jeder Behandlung das Blutbild zu bestimmen. Haben Sie zu wenig Leuko- oder Thrombozyten, müssen wir die Chemotherapie verschieben.

Entzündungen der Schleimhaut

Häufig tauchen während einer Chemotherapie Entzündungen im Mundraum auf. Achten Sie deshalb auf verstärkte Mundhygiene, unter anderem mit Spülungen.

Falls diese oder andere Nebenwirkungen auftreten oder Sie aus anderen Gründen nicht zur Chemotherapie kommen können: Bitte rufen Sie uns unbedingt an, am besten schon einen Tag vorher.

Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) RetiMed

HAUPTNIEDERLASSUNG

Hämatologie / Onkologie/
Physikalische Medizin

Dr. med. Annette Buchholz
Dr. med. Cathrine Haller
Dr. med. Alexandra Kolbeck

Siemensstraße 1 a - b
84405 Dorfen

Tel.: 080 81 / 957 03-0
Fax: 080 81 / 957 03-10
info@mvz-retimed.de

Sprechzeiten
Mo. 08:00 - 12:30 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Di. 08:00 - 12:30 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Mi. 08:00 - 12:30 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Do. 09:00 - 12:30 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr
Fr. 08:00 - 13:00 Uhr

Termine nur nach Vereinbarung

HAUPTNIEDERLASSUNG

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Dr. med. Schirin Gholam
Dr. med. Helena Rückel

Siemensstraße 1 b
84405 Dorfen

Tel.: 080 81 / 957 03-20
Fax: 080 81 / 957 03-21

Sprechzeiten
Mo./Mi./Fr. 08:00 - 14:00 Uhr
Di./Do. 08:00 -19:00 Uhr

Termine nur nach Vereinbarung

FILIALE MÜHLDORF

Hämatologie / Onkologie

Dr. med. Cathrine Haller

Krankenhausstraße 1a
84453 Mühldorf

Tel.: 080 81 / 957 03-0
Fax: 080 81 / 957 03-10

Termine nur nach Vereinbarung

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen